Ursachen von Haarausfall

Ursachen von Haarausfall

80%

80% sind im Alter von Haarausfall betroffen

doch Dank neuester Technologien gibt es moderne Behandlungsmöglichkeiten

Leiden auch Sie unter Haarausfall?

Bei 80 Prozent der Betroffenen fallen mit dem Alter die Haare aus. Hier geht es dabei um die abnehmende Dichte der Haarfollikel, aus denen noch Haare wachsen. Verantwortlich dafür ist das männliche Geschlechtshormon Testosteron, wobei es auch Frauen nach der Menopause betreffen kann.

Eine Vielzahl an vermeintlichen Gegenmitteln soll dem Haarausfall entgegenwirken, wobei davon nur wirklich wenige wirken. Eine Alternative, dem Haarausfall und der dadurch entstehenden Glatzenbildung ein Ende zu setzen, ist die FUE Haartransplantation. Diese Methode der Haartransplantation lässt Ihr Haar wieder füllig und kräftig aussehen

– und das mit Garantie für immer!

Täglich fallen uns 100 bis 120
Haare von 120.000 Haaren aus

Wird die Anzahl größer, so dünnt sich das Haar aus und es entstehen kahle Stellen, die für die meisten Betroffenen ein Problem darstellen. Die Entstehung der kahlen Stellen können mehrere Ursachen haben, die am häufigsten auftretende Form ist der Haarausfall des männlichen Typs. Im Westen ist fast jeder zweite Mann davon betroffen.

 

Jetzt kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

 

56874546_623486724792999_1345380251860992000_n

Rufen Sie uns an: +49 211 9543 3993

Wir beantworten Ihre Fragen gerne oder vereinbaren ein kostenloses Beratungsgespräch

WhatsApp chat